The Boss Baby 3D

Kinderanimation
Spielzeit: 
Fri 5.5.2017 13:00
Sat 6.5.2017 15:00
Sun 7.5.2017 13:00
Fri 12.5.2017 15:00
Sat 13.5.2017 13:00
Sun 14.5.2017 15:00
Fri 19.5.2017 13:00
Sat 20.5.2017 15:00
Sun 21.5.2017 13:00
Sat 27.5.2017 13:00
Sat 3.6.2017 13:00

About the Story

„Das übliche Vorgehen – Schlafentzug, Hungerstreiks … sie sind schon ganz verwirrt!“ Keine Frage, Baby Templeton hat seine neuen Eltern, Mrs. und Mr. Templeton, perfekt im Griff. Und während die beiden jungen Eltern ganz hingerissen sind vom herzigen Neuzuwachs, ahnt nur der größere Bruder Tim, das der kleine Windelscheißer ein Doppelleben führt. Auch wenn es ihm keiner glaubt. Aber wenn Erwachsene in der Nähe sind, spielt der Kleine das klassische „Dadddadda“-Baby – doch sobald die das Zimmer verlassen, wir er zum Minianzug tragenden Superchecker, der Espresso trinkt, mit seinem Mini-Aktenkoffer wedelt und (zumindest in der Originalversion) spricht wie Alec Baldwin. Baby Templeton hat nämlich eine besondere Mission: Als geheimer Agent der „Babycorps“-Organisation soll er einer weltweiten Verschwörung auf den Grund gehen. Der der kleinen, herzigen Welpen nämlich. Warum sahnen die in letzter Zeit so viel mehr Liebe ab als die kleinen Babys? Da steckt sicher ein böses Geheimnis dahinter … und so rekrutiert Baby sämtliche Kleinkinder der Nachbarschaft und seinen älteren Bruder dazu, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Cast & Crew

Wie immer bei den DreamWorks-Animationsfilmen wird nicht nur bei der Technik, sondern auch bei den Synchronstimmen geklotzt, und nicht gekleckert. Und so finden sich darunter große Namen: Neben Alec Baldwin leihen u. a. Steve Buscemi, Lisa Kudrow, Jimmy Kimmel oder Tobey Maguire den Figuren ihre berühmten Stimmen. Regie führt übrigens Tom McGrath, der schon bei Madagascar 1–3 den Vorsitz innehatte.

Making of

„Wir Babys stecken in der Krise!“ 2010 zeichnete und schrieb die erfolgreiche US-amerikanische Autorin Marla Frazee das Bilderbuch The Boss Baby, das mit positiven Kritiken überhäuft wurde und sich – vor allem unter jungen Eltern – extrem gut verkaufte. Die einfache Story um ein anspruchsvolles Neugeborenes wurde für den Film entsprechend erweitert – dahinter steckt Drehbuchautor Michael McCullers, der schon bei den Austin Powers-Filmen bewies, dass er kindische Selbstüberschätzung bestens in gute Schmähs verwandeln kann.