Wonder Woman 3D

Action SciFi
Spielzeit: 
Fri 28.7.2017 20:15
Sat 29.7.2017 17:30
Sun 30.7.2017 20:15
Mon 31.7.2017 17:30
Tue 1.8.2017 20:15
Wed 2.8.2017 17:30
Thu 3.8.2017 20:15
Fri 4.8.2017 17:30
Sat 5.8.2017 20:15
Sun 6.8.2017 17:30
Wed 9.8.2017 20:15
Thu 10.8.2017 17:30
Sun 13.8.2017 20:15
Mon 14.8.2017 17:30
Thu 17.8.2017 20:15

About the Story

Sie war immer schon etwas Besonderes: Prinzessin Diana, Thronerbin des wunderschönen Insel-Königreichs Themyscira. Ihre Mutter (Connie Nielsen) ließ sie von den stärksten Kriegerinnen ausbilden, denn sie wusste, dass Diana als zukünftige Amazonen-Königin ein gefährliches und ungewöhnliches Leben bevorstehen würde.

Doch das Abenteuer kommt früher als erwartet. Als der US-Pilot Steve Trevor (Chris Pine) auf der Insel notlandet und ausgerechnet Diana ihn findet, erfährt sie zum ersten Mal was Konkretes von der riesigen Menschenwelt da draußen – und das ist nichts Schönes: Es herrscht ein blutiger Krieg, das Leid ist grenzenlos. Diana beschließt, gemeinsam mit Steve, in den sie sich verschaut hat, für den Frieden zu kämpfen – unter dem Decknamen Diana Prince zieht sie nach London und mischt das Geschehen erwartungsgemäß ziemlich auf …

About the Production

Wonder Woman ist eine der bekanntesten aus der DC Comics-Superheldenriege. Vor der Kamera sind ihre Auftritte dennoch spärlich: In den 1970ern gab’s die erfolgreiche TV-Serie mit Lynda Carter in der Titelrolle, nun endlich kommt, nach einem Vorab-Gastauftritt in Batman v Superman: Dawn of Justice, ihr erster groß angelegter Kino-Spielfilm. Seit 1996(!!) wird an dem Projekt gebastelt, nun landete es in den geschickten Händen von Regisseurin Patty Jenkins, die Charlize Theron zu deren Oscar für die Hauptrolle in Monster verhalf. 

Cast & Crew

Gal Gadot sorgte als Wonder Woman schon in Batman v Superman: Dawn of Justice für erhebliche Vorfreude auf ihr eigenes Abenteuer. Ihr zur Seite steht, wie bei Heldenfilmkalibern dieser Größe Pflicht, geballte Star-Power: Neben Connie Nielsen und Chris Pine kämpfen u. a. Robin Wright, Danny Huston und David Thewlis für Gut bzw. Böse.