Ocean's 8

Action SciFi
Spielzeit: 
Mon 23.7.2018 18:00
Thu 26.7.2018 20:30
Fri 27.7.2018 18:00
Sat 28.7.2018 20:30
Tue 31.7.2018 18:00

Worum geht’s?

Wenn sie ihre Haftstrafe abgesessen hat, will Debbie (Sandra Bullock) ein ganz normales Leben führen: Sie sehnt sich nach einem Job, ein paar neuen Freunden und danach, ihre Rechnungen zu bezahlen. Soweit, so gut geflunkert. Debbie trägt nämlich den Nachnamen Ocean und als ein Mitglied dieser Sippe fasst sie „ganz normal“ etwas weiter als ihre rechtschaffenen Mitmenschen. Ihre Zukunft hat sich die Schwester des begnadeten Banditen Danny Ocean während der letzten fünf Jahre, acht Monate und zwölf Tage höchstwahrscheinlich mit von ihrer Zellengenossin gestohlenen Buntstiften ausgemalt: Bei der glamourösen Met Gala in New York will die berufene Meisterdiebin den größten Heist ihres Lebens durchziehen und vor den Augen hunderter VIP-Gäste ein 150 Millionen Dollar schweres Diamanten-Collier vom Hals einer Schauspielerin (Anne Hathaway) stibitzen. Kaum auf freiem Fuß, trommelt sie dafür eine Crew aus fachkundigen Komplizinnen zusammen: Jede einzelne soll mit ihren speziellen Skills dazu beitragen, dass der ambitionierte Plan als kühnstes Verbrechen des Jahrhunderts in die Annalen eingeht.

Wer ist dabei?

Die Geschichte der Ocean’s-Filme geht fast sechs Jahrzehnte zurück: Hochkarätig besetzt mit dem legendären Rat Pack (u. a. Dean Martin, Sammy Davis Jr. und Frank Sinatra) entstand 1960 unter der Regie von Lewis Milestone Ocean's 11 (zu Deutsch tatsächlich Frankie und seine Spießgesellen). 2001 wurde die Heist-Komödie von Steven Soderbergh mit den zeitgemäßen Publikumslieblingen George Clooney, Brad Pitt und Matt Damon neu verfilmt. Das Remake kam bei den Zuschauern dermaßen gut an, dass Soderbergh auch noch zwei ebenfalls gefeierte Fortsetzungen mit erweitertem Männer-Cast nachlegte. Weibliche Stars trugen zum Erfolg der Reihe hingegen bisher nur in weniger rühmlichen Nebenrollen bei: Zuerst musste sich Julia Roberts von ihrem Ex George Clooney in Bezug auf ihre Partnerwahl schulmeistern lassen, Catherine Ceta-Jones wurde im Sequel von Brad Pitt an der Nase herumgeführt und Ellen Barkin in Teil drei von Matt Damon aufs Übelste mit Moschus um den Finger gewickelt. Erfrischend selbstbestimmt und trickreich leisten die Frauenfiguren in Ocean‘s 8 jetzt ihren Beitrag zum spektakulären Coup: Neben Sandra Bullock als ausgefuchstem Mastermind Debbie Ocean und Cate Blanchett als Sidekick Lou sind Helena Bonham Carter (Alice im Wunderland) als Designerin, Sarah Paulson (American Horror Story) als Vorstadt-Mama mit dubioser Doppelbelastung, Awkwafina als findige Taschendiebin, Mindy Kaling (The Office) als Juwelen-Expertin und Pop-Ikone Rihanna als Hackerin Nine Ball mit von der Partie. Weil sie ihr krummes Ding ausgerechnet beim wohl starsattesten Fashion-Event des Jahres drehen, promenieren zu unserer Unterhaltung u. a. auch Gastgeberin und „Vogue“-Chefin Anna Wintour, Kim Kardashian West und Katie Holmes entsprechend chic gekleidet durchs Bild.

Was wird geboten?

All Female Reboot – yay or nay? Nicht grundlos wurden Neuverfilmungen mit Gender-Swap, wie unlängst in Ghostbusters mit Melissa McCarthy nicht nur gefeiert, sondern durchaus auch kritisch diskutiert (gemeint ist hier nicht der Shitstorm mutwilliger Sexisten): Die fortwährende Wiederholung des Immergleichen, wenn auch in neuem Frauengewand, wirkt bisweilen eher semi-originell und profitgetrieben als vom kreativen Potenzial des weiblichen Hollywood inspiriert. Richtig Spaß macht das Ganze allerdings, wenn eine vielfältige Riege fähiger Frauen, wie im Fall von Ocean's 8, der gut etablierten Story einen neuen Twist verleiht und Bewährtes erfrischend unverbraucht die Gemüter fesselt. Bleibt zu hoffen, dass dem Vorstoß weiblicher Darstellerinnen in die vorderen Reihen Hollywoods auch ihre Kolleginnen hinter der Kamera folgen. Dann steht auch dem Boost weiblich besetzter Originale bald nichts mehr im Weg.