ES: Kapitel2

Thriller Horror
Spielzeit: 
Thu 17.10.2019 20:30
Sun 20.10.2019 20:30
Tue 22.10.2019 20:30

Worum geht’s?

Immer wenn das Böse hungrig ist, wird es zum Killerclown. Und da auch ein Snickers in diesem Fall an die Grenzen seiner Wirkmacht kommt, muss wohl oder übel der Club der Verlierer ran: Zwar freuen sich Bill, Richie, Mike, Beverly, Eddie und Ben einander nach fast dreißig Jahren wiederzusehen, ihre Erinnerungsreise in die gemeinsame Vergangenheit gleicht allerdings einem Horrortrip, wie er im Buche steht: Im Sommer 1989, als die Kleinstadt Derry von einer mysteriösen Mordserie heimgesucht wurde, mussten sich die Außenseiter ihren gemeinsten Ängsten stellen und mit vereinten Schwächen ihren wahr gewordenen Albtraum, den Kinder verschleppenden Monsterclown Pennywise, zur Strecke bringen. Als nun auf’s Neue Kinder und Teenager aus Derry verschwinden, zieht es die mittlerweile in alle Winde zerstreuten Freunde notgedrungen an den Ort des Schreckens zurück – denn auch diesmal scheinen nur die einstigen Loser mutig genug, dem Bösen, in welcher Gestalt auch immer, ein für alle Mal das Handwerk zu legen.

Wer ist dabei?

Weil Teil zwei fast drei Jahrzehnte nach dem Horror-Sommer von 1989 die Lebensläufe der damaligen Teenager wieder zusammenführt, waren diesmal ein paar eingesessene Hollywood-Größen angehalten, face-to-face mit Pennywise die verstörendsten Fratzen ihres mimischen Repertoires auszupacken. Neben Jessica Chastain (X-Men: Dark Phoenix) als Bev sind auch James McAvoy (Split) als Bill sowie Jay Ryan als Ben, Bill Hader (Barry) als Richie und James Ransone (Sinister 2) als Eddie mit von der Partie. Dank böser Flashbacks in die traumatische Vergangenheit standen zudem auch die jugendlichen Darsteller aus Teil eins wieder vor der Kamera – allen voran Sophia Lillis (Sharp Objects), die 2017 nicht nur Pennywise heroisch treffsicher mit der Steinschleuder niederstreckte, sondern mit ihrem sensationell nuancierten Auftritt als Missbrauchsopfer und einziges Mädchen im Club der Verlierer auch ihren wohl verdienten Leinwand-Durchbruch schaffte. Aus Andy Muschiettis Version des Gruselklassikers natürlich ebenso nicht mehr wegzudenken ist Bill Skarsgård, der sich auch für Teil zwei bereitwillig das ikonische Clownskostüm inklusive diabolischem Grinser überstreifte.

Was wird geboten?

Blicken wir der Realität ins Auge: Auch wenn Tim Currys Verkörperung des kultigen Killerclowns im TV-Zweiteiler unvergesslich bleibt, haben die meisten von uns für den 90er-Jahre-Pennywise mittlerweile wohl nicht mehr viel mehr als nostalgisches Schmunzeln übrig. Bill Skarsgård hat die Verkörperung des Grauens unter der Regie von Mama-Regisseur Andy Muschietti auf eine ganz neue Stufe gehoben – zusätzlich befreit vom Trash-Faktor der Fernsehadaption darf das zweiteilige Leinwand-Gruselwerk Willigen nun in all seiner grauenerregenden Pracht wohl gut und gern immer wieder mal die friedliche Nachtruhe verderben.